Jahreskarte für Kölner Museen – ja oder nein?

Ich hadere gerade mit mir, ob ich mir für 68 EUR eine Jahreskarte für die Kölner Museen kaufen soll. Es gibt auch noch eine deutlich günstigere, aber damit kann man nur die Dauerausstellungen besuchen.

Derzeit gehe ich kaum ins Museum, aber wie ich von meiner Zoo-Jahreskarte weiß, kann sich das mit so einer Karte schnell ändern.

Schön wäre, dass ich dann auch in Ausstellungen gehen kann, die mich auf den ersten Blick nicht interessieren, in denen ich dann aber etwas neues entdecken kann. Und wenn’s blöd ist, geht man halt nach zehn Minuten wieder.

Ins Musuem für Ostasiatische Kunst gehe ich gern öfter. Im Wallraf-Richartz-Museum war ich zuletzt in der Mond-Ausstellung. Dort sind wir im Geschwindschritt durch die Dauerausstellung gelaufen, die mich aber gar nicht begeistert hat. Trotzdem, einen zweiten Blick ohne schmerzende Füße könnte ich ihr gönnen. Im Museum Ludwig war ich seit vielen Jahren nicht mehr.

Designabteilung mit Sammlung Winkler im Museum für Angewandte Kunst Köln. Kabinett 60er Jahre. copyright: Rheinisches Bildarchiv Köln (RBA) 2008, Foto: Maria Luckey
Designabteilung mit Sammlung Winkler im Museum für Angewandte Kunst Köln. Kabinett 60er Jahre. copyright: Rheinisches Bildarchiv Köln (RBA) 2008, Foto: Maria Luckey

Ich freue mich sehr auf die Neueröffnung des Rautenstrauch-Joest-Museums im kommenden Jahr – das mochte ich auch immer gern. Im Museum für Angewandte Kunst war ich noch nie, dabei interessiert mich das eigentlich sehr.

Nächstes Jahr zeigt das Wallraf-Richartz-Museum eine Ausstellung „Liebermann – Corinth – Slevogt – Die Landschaften“ – drei deutsche Impressionisten. Das würde ich wohl auch gern sehen.

Mary Heilmann und Kasimir Malewitsch kenne ich gar nicht, die werden beide im Museum Ludwig ausgestellt. Später kommen auch noch eine Menge weiterer Ausstellungen mir unbekannter Künstler und Roy Lichtenstein.

Im Römisch-Germanischen Museum war ich seit Jahrzehnten nicht mehr und im Museum Schnütgen noch nie. Auch noch nicht in der Kunst- und Museumsbibliothek mit der NS-Zeit-Sammlung. Einmal sollte man das doch gesehen haben…

Hm, hm… Das klingt jetzt doch, als sollte ich mir dieses Jahresticket kaufen. Danke, dass Ihr mir zugelesen habt. :-)

Be Sociable, Share!

One Reply to “Jahreskarte für Kölner Museen – ja oder nein?”

  1. Liebe Petra,

    auch das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln im EL-DE-Haus ist ein Museum der Stadt Köln. Gedenkstätte Gestapogefängnis, Museum, Forschungseinrichtung, Archiv, Dokumentation, Fachbibliothek, Dauerausstellung „Köln im Nationalsozialismus“ Es lohnt sich sehr, mehrfach zu kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.