Touch & Travel – Bahntickets per Handy

Diese Geräte hängen jetzt an allen Zugängen zu den Gleisen
Diese Geräte hängen jetzt an allen Zugängen zu den Gleisen

Gestern lief ich am Bahnhof herum und wunderte mich über die Touch & Travel-Geräte, die dort überall zu finden waren.

Also heute schnell mal gesurft und herausgefunden, worum es geht. Das System ermöglicht es, ohne SMS oder dergleichen Fahrpreise von DB und auch städtischem Personennahverkehr abzurechnen. Es funktioniert derzeit nur mit speziellen Handys mit einer besonderen Funktion, die für den laufenden Testbetrieb an Testkunden herausgegeben werden.

In der Pilotstufe 1 lief das Projekt nur in Berlin. Seither hat es sich um Fernverkehrsstrecke nach Frankfurt/ Main über Hannover erweitert sowie um eine Strecke in Schleswig Holstein. Seit Januar 2010 wird es – nicht zuletzt wegen der Ruhr.2010-Geschichte – auch auf Strecken nach Köln, Düsseldorf und Essen eingesetzt.

Wer Testkunde werden möchte, kann sich auf der Touch&Travel-Seite dafür bewerben:
http://touchandtravel.de/site/touchandtravel/de/testkunde/testkunde.html

Be Sociable, Share!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.